Helmuth Renzler
banner5
banner4
IF

Niedrigrentner sollen zusätzliche Unterstützung nutzen

hr2 aug 19

Seit einiger Zeit können Niedrigrentner um einen Beitrag für die Wohnnebenkosten ansuchen. Diese finanzielle Leistung kann beim Sozialsprengel beantragt werden. Anspruchsberechtigt sind Menschen ab 65 Jahren mit einer Nettorente von bis zu 9.000€ pro Jahr. Den Antragstellern winkt eine zusätzliche Unterstützung von bis zu 200€ pro Monat.

„Der Winter steht vor der Türe, die Temperaturen fallen. Gleichzeitig steigen auch die Heizkosten an. Deshalb muss daran erinnert werden, dass Niedrigrentner Anrecht auf einen Landesbeitrag für die Wohnnebenkosten haben“, stellt der SVP- Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler klar.

Die Betroffenen können sich an den Sozialsprengel wenden, wo sie alle weiteren Informationen erhalten. Das geschulte Personal geht professionell und diskret auf die jeweilige Situation ein und berät umfassend.

„Vielen Südtirolern ist der Gang zum Sozialsprengel unangenehm. Aber gerade diejenigen Personen, die aufgrund verschiedener Lebensumstände nur eine geringe Rente beziehen, dürfen nicht zögern. Der Gang zum Sozialsprengel ist anonym und kostet nichts. Und falls die Kriterien erfüllt sind, kann man sich über eine zusätzliche Förderung freuen“, unterstreicht Helmuth Renzler.