Helmuth Renzler
banner5
banner4
IF

Abo+: Leider ein Ende mit negativen Auswirkungen

renzler

Abo+: Leider ein Ende mit negativen Auswirkungen 

Die SVP-ArbeitnehmerInnen haben sich im Bereich Mobilität stets für die Entlastung von Pendlern, Familien und Senioren eingesetzt. Ab kommenden Jahr gibt es bedauerlicherweise aber keine Gratis-Abos mehr und es gelten neue Tarife.

Schüler bis zur Matura und Vollzeitberufsschüler zahlen ab dem Schuljahr 2015/16 für ihr Abo+ eine Jahrespauschale von 20 Euro.

Senioren hingegen zahlen ab Anfang 2015 eine Jahrespauschale: Sie beträgt für Über-75-Jährige 20 Euro, für 70- bis 75-Jährige 75 Euro. Für letztere gibt es eine Übergangsregelung, wer im Jahr 2015 70 wird, zahlt 75 Euro, 2016 zahlen die 70- und 71-Jährigen. Wer wiederum im Jahr 2014 70 Jahr alt geworden ist, zahlt dagegen immer nur 20 Euro.

Auch die Tarifstufen des Südtirol-Passes werden ab 1. September 2015 angehoben. Für die ersten 1.000 Kilometer ist in Zukunft 12 anstatt acht Cent pro Kilometer zu bezahlen. Von 1.000 bis 2.000 Kilometer steigt der Kilometerpreis von vier auf acht Cent. Bis 10.000 Kilometer sinkt der Preis dann von vier auf drei Cent und danach wird der bisherige Preis von zwei Cent pro Kilometer verrechnet.

„Unsere Pendler, Familien und Senioren sind von diesen Maßnahmen betroffen. Ich habe durchaus Verständnis für Änderungen im öffentlichen Nahverkehr, doch sehr ungern verzichtet man auf Angebote, die gut funktioniert, akzeptiert wurden und außerdem kostenlos waren. Die Leidtragenden sind wieder einmal die Schwächeren in der Gesellschaft – auch wenn das Motto nach wie vor lautet: Wer mehr fährt, zahlt weniger“, kritisiert der Vorsitzende Helmuth Renzler.