Helmuth Renzler
banner5
banner4
IF

Überblick über Tätigkeit der ASWE im Jahr 2014

Neues Bild4

Überblick über Tätigkeit der ASWE im Jahr 2014

Interessante Daten. Vielleicht gibt dies einen kleinen Überblick drüber wie viel Südtirol eigentlich für einige Sozialleistungen ausgibt. Es kann sich jeder seine eigene Meinung bilden ob dies ausreicht oder noch erhöht werden müsste

Eine genaue Übersicht über die Tätigkeit der ASWE im Jahr 2014 hat die Führungsspitze der Agentur am 11. März bei einer Pressekonferenz im Beisein von Soziallandesrätin Martha Stocker und Familielandesrätin Waltraud Deeg vorgestellt.

Auch im Jahr 2014 floss der Großteil – im Ausmaß von 60 % – in das Pflegegeld und zwar insgesamt 198 Mio. Euro. Rund 21 % (71 Mio. Euro) wurden für den Bereich der Familiengelder ausbezahlt, 13 % des Budgets (41 Mio. Euro) für Leistungen an Zivilinvaliden, -blinde und Gehörlose und die restlichen Ausgaben im Ausmaß von 7% entfielen auf Vorsorgeleistungen (21 Mio. Euro), mit einer Gesamtausgabe im Ausmaß von beinahe 332 Mio. Euro für insgesamt 75.500 begünstigte Personen. Dazu können weitere 4.000 Personen gezählt werden, die in den Alters- und Pflegeheimen betreut werden, für welche das Pflegegeld direkt an die Träger der Alters- und Pflegeheime ausbezahlt wird.