Helmuth Renzler
banner5
banner4
IF

Versetzung von Eisenbahnern nach Südtirol vertagt

renzler

Versetzung von Eisenbahnern nach Südtirol vertagt

Einvernehmenskomitee für Staatsstellen will Maßnahme genauer prüfen

Das Einvernehmenskomitee für die Staatsstellen hat heute wieder im Regierungskommissariat unter dem Vorsitz von Präfektin Elisabetta Margiacchi getagt. Das Land war dabei durch die Abg. Roberto Bizzo, Pius Leitner und Helmuth Renzler vertreten.

Während das Komitee der Abkommandierung einer Führungskraft in der Agentur für Einnahmen für ein weiteres Jahr zustimmte, gab es beim Personal der Staatsbahnen keine Einigung, wie Helmuth Renzler berichtet. Auf der Tagesordnung stand die Versetzung bzw. die Überstellung von neun Trenitalia-Mitarbeitern nach Bozen, wobei mit der zweiten Möglichkeit eine Überstellung von der allgemeinen in die lokale Stammrolle gemeint ist, wie Renzler erklärt: „Da gehen die Meinungen über die rechtliche Durchführbarkeit der Maßnahme zu weit auseinender. Wir haben vereinbart, das Thema mit Fachleuten zu vertiefen.”