Helmuth Renzler
banner5
banner4
IF

Die Anhebung der 5000 Mindestrenten auf 700 Euro ist ein Muss

nd49232-klein

Die Anhebung der 5000 Mindestrenten auf 700 Euro ist ein Muss

„Nicht der Weg ist das Ziel, sondern das Ziel bleibt Mindestrentnern das Lebensminimum zu gewährleisten”, setzt der SVP-Landtagsabgeordnete und Rentenexperte Helmuth Renzler der aktuellen Diskussion zum Vorstoß der Landesregierung für 5.000 über 70-jährige alleinstehende Mindestrentner in Südtirol mit einer Jahresrente von weniger als 7.800 Euro eine Anpassung vorzunehmen, entgegen.

Helmuth Renzler vermisst die klare Fokussierung auf das Ziel: „Wie die zusätzlichen Geldmittel fließen, ist für die einzelnen Betroffen nicht relevant. Der Vorschlag der nun am Tisch liegt – die Renten über Zusatzsozialleistungen wie beispielweise erweiterte Mietzuschüsse zu ergänzen – ist möglich. Dieser birgt allerdings die Gefahr, dass die Sozialzuschüsse der INPS im Gegenzug gestrichen werden.”
Entscheidend bleibe eine rechtsichere Situation zu schaffen, die es noch in diesem Jahr umzusetzen gelte. Verständlich seien daher in Teilen die von der Gewerkschaft geäußerten Bedenken. Es liege nun an der zuständigen Landesrätin im Dialog mit den Patronaten, den Sozialdiensten und den Landesstellen die beste und rascheste mögliche Lösung zu finden.
„Die Menschen im Land und schon gar nicht die betroffenen Mindestrentner haben für langes politisches oder technokratisches Hickhack Verständnis – ebensowenig wir ArbeitnehmerInnen in der SVP“, unterstreicht der Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler ein.