Helmuth Renzler
banner5
banner4
IF

Interview – Ausländer

Landestagung der SVP-ArbeitnehmerInnen

 

Wie stehst Du zur Integration von Einwanderer?

 

ANTWORT:

 

Integration darf nicht mit Assimilation verwechselt werden. Einwanderern sollen alle Möglichkeiten geschaffen werden damit sie sich in unsere Gesellschaft integrieren können und zwar unabhängig davon welche Hautfarbe sie haben und welcher Religion sie angehören. Allerdings müssen die Einwanderer auch willig sein sich zu integrieren. Wenn sie dies nicht schaffen bzw. nicht gewillt sind und eventuell auch noch straffällig werden, dann müssen alle vom Gesetz zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft werden und sie eventuell in „ultima ratio” auch abgeschoben werden können. Einwanderer sind nicht nur eine Belastung sondern für den Wohlstand unserer Gesellschaft unverzichtbar. Große Teile der Wirtschaft wären ohne Einwanderer heute nicht mehr funktionsfähig und könnten somit auch für die Südtiroler Bevölkerung produktiv sein. Aber nicht nur in der Wirtschaft sind Einwanderer von großem Nutzen. Was wären unsere Familien ohne ausländische Pflegekräfte, was wäre das Gastgewerbe und die Landwirtschaft ohne ausländische Mitarbeiter.  Nicht vergessen dürfen wir aber auch den großen Beitrag den die Einwanderer durch ihre Sozialabgaben zur Finanzierung unseres Rentensystems leisten. Damit eine Integrierung gelingen kann braucht es gerechte Löhne für die Einwanderer und Solidarität sowie Toleranz der einheimischen Bevölkerung. Ohne die Arbeitskraft der Einwanderer könnte Südtirol wohl nur mehr schwerlich seinen heutigen Lebensstandard auch noch für die Zukunft beibehalten.