Helmuth Renzler
banner5
banner4
IF

Generation 50 plus

Generation 50plus

Mit 58 Jahren ist kein Büro-Job mehr zu bekommen, außer vielleicht über Beziehungen. Wenn man in höherem Alter noch für fünf oder sieben Jahre ein exponiertes, anstrengendes Staatsamt anstreben kann (und ich habe nichts dagegen, wenn es jemand tut), dann sollten die Firmen, Betriebe und Unternehmen auch endlich umdenken und zur Kenntnis nehmen, dass auch ältere Arbeitnehmer durchaus Engagement, Leistung und geistige Flexibilität in ihren Job mitbringen. Die normalen Arbeitnehmer, gehören nicht zur Elite der Politikergarde, zu den Privilegierten, den Auserwählten, die in hohem Alter noch Ämter jedweder Art ausüben dürfen und dafür fürstlich entlohnt werden. Was ist das für eine Gesellschaft geworden? Respektlos wird mit älteren Menschen umgegangen, die ein Leben lang gearbeitet und Leistung erbracht haben, plötzlich ist man nichts mehr wert. Man wird entlassen und durch einen Jüngeren ersetzt, Menschlichkeit spielt keine Rolle, es zählt nur der Profit. Dieser Einstellung und Tendenz ist dringend eine vernünftige Arbeitsmarktpolitik gegenüberzustellen welche älteren Mitarbeitern eine vernünftige und sinnvolle Perspektive eröffnet um bis zum Renteneintrittsalter von 67 und mehr Jahren ohne Zukunftsängste arbeiten und ihre Leistung erbringen zu können.

Helmuth Renzler